Wertimagination

Fenster zum Unbewussten

Eine Methode der Logotherapie ist die Wertimagination, entwickelt von Dr. Uwe Böschemeyer. In einer Art angeleiteter Tiefenentspannung trifft der Klient auf ureigene innere Kräfte, deren Gestalten und Formen vor dem inneren Auge erlebt werden. Ähnlich wie man das aus Träumen kennt.

Wertimaginationen sind bewusste innere Wanderungen zu dem, was Frankl „unbewusster Geist“ nennt, d.h. zu den Quellen der Wertgefühle und -gefühlskräfte.

Wertimaginationen sind zielorientiert. Klient und Begleiter vereinbaren im Vorfeld ein erklärtes Ziel, das den Klienten den geistigen Gefühlskräften wie Liebe, Glaube und Hoffnung näher bringt. Mit dem Ziel einer Resourcenstärkung können wir z.B. in das „Land des tiefen inneren Vertrauens“ imaginieren.